Farina Violetta Giesmann

Farina Violetta Giesmann wurde 1995 in Lüdenscheid geboren und wuchs im Sauerland und in Ostfriesland auf. Im Sommer 2016 schloss sie ihre Schauspielausbildung in Stuttgart ab. Bereits während ihres Schauspielstudiums stand sie für verschiedene Kurzfilme vor der Kamera.
Ihr Bühnendebüt gab sie 2016 am Hamburger Ohnsorg-Theater als Tilda in der plattdeutschen Inszenierung von Honig in’n Kopp. Farina Violetta Giesmann wurde 2017 als beste Nachwuchsdarstellerin und herausragende Darstellerin für den Theaterpreis Hamburg Rolf Mares nominiert. Weiterhin spielte sie am Kammertheater Karlsruhe, an der Comödie Dresden, am Meininger Staatstheater, am Theater Rudolstadt, Sharoun Theater Wolfsburg und war für die Spielzeit 2017/2018 im Festen Ensemble am Landes Theater Eisenach engagiert.
Im Theatersommer 2019 war sie als Momo und Findus im Kinder- und Familientheater zu sehen. 2021 steht sie bereits zum zweiten Mal als Pippi Langstrumpf auf der Bühne.